Technologiestandort Region Friedrichshafen und Bodenseekreis
Als Sieger im Bundeswettbewerb „Region der Zukunft“ auf der Weltkonferenz URBAN 21 im Jahr 2000 belegt die Region von 439 Kreisen und kreisfreien Städten in Deutschland weitere Spitzenplätze:
  • 2. Rang beim Innovationsindex Baden-Württemberg 2004
  • 4. Rang im Patentatlas Deutschland 2002
  • 8. Rang beim Landkreistest 2004
  • 8. Rang beim Zufriedenheitstest 2002
  • 11. Rang im Technologieatlas 2002
  • 35. Rang im Zukunftsatlas 2004

„Innovationsstärkster Kreis in Baden-Württemberg“ (Innovationsindex)
Rang 2 von 44 Kreisen in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg belegt in einer Studie vom Statistischen Landesamt, externer Linkwww.statistik.baden-württemberg.de, innerhalb der EU die Spitzenposition mit der höchsten Innovationskraft. Innerhalb Baden-Württembergs positioniert sich der Bodenseekreis an zweit bester Stelle. Dies ermöglicht der höchste Anteil an Erwerbstätigen in industriellen Hochtechnologiebranchen, zu denen zum Beispiel der Maschinenbau, die Elektrotechnik sowie der Luft- und Raumfahrttechnik zählt.

„Die überraschende Region“ (Technologieatlas)
Rang 11 von 439 Kreisen und kreisfreien Städten in Deutschland

Der Bodenseekreis, insbesondere Friedrichshafen gehört zu den technologisch führenden Regionen in Deutschland. Dies bestätigt der Technologieatlas 2002 von der Prognos AG, externer Linkwww.prognos.com.
Besonderheiten im Bodenseekreis (Friedrichshafen):
  • Hoher Anteil von FuE-Beschäftigten
  • Besonders hohe Patentdichte
  • Region mit 4. höchsten Anteil von hochqualifizierten Beschäftigten (43 %)
  • Sehr hoher Ingenieursanteil mit 6 % und stetiger Zunahme
  • Überdurchschnittliche Wertschöpfungszunahmen

„Stiller Star“ (Zukunftsatlas)
Rang 35 von 439 Kreisen und kreisfreien Städten in Deutschland.

Der Bodenseekreis ist ein High-Tech-Zentrum, das in Deutschland zu den zukunftsfähigsten Kreisen gehört. Im Zukunftsatlas 2004, der umfassenden Standort-Analyse von Handelsblatt externer Linkwww.handelsblatt.com/stillestars und Prognos, schafft es der Kreis auf 35.Platz.
Besonderheiten:

  • Überdurchschnittlich geringe Verschuldung der öffentlichen Haushalte am Beispiel der Gesamtquote im Jahr 2000:

    Bodenseekreis: 41%
    Deutschland: 88%

  • Sehr hoher Anteil an FuE-Beschäftigten, am Beispiel im Jahr 2001:

    Bodenseekreis: 6,7%
    Deutschland: 1,05%

„Wo der Motor brummt“ (Landkreistest von Focus-Money)
Rang 8 von 439 Kreisen und kreisfreien Städten in Deutschland

Bei den Standortfaktoren, wie zum Beispiel durchschnittliche jährliche Arbeitslosenquote konnte der Bodenseekreis überzeugen. Weitere Informationen unter externer Linkhttp://focus.msn.de.

„Region der Zukunft“ (Bundeswettbewerb)
Zu den erfolgreichen Regionen zählte der Kooperationsraum Bodensee-Oberschwaben beim Bundeswettbewerb „Regionen der Zukunft“. Rund 100 Regionen haben an der Wettbewerbsausschreibung des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen im Jahr 2000 teilgenommen, der Kooperationsraum errang dabei den 1. Platz.

„Zufriedene Menschen“ (Zufriedenheitsstudie von Stern)
8. Rang bei der Regionalen Zufriedenheit.

82,3 % der Menschen in der Region Bodensee-Oberschwaben sind der Meinung, dass sie in der Region sehr gut leben. Dieses Ergebnis zeigte eine Online-Umfrage der „Perspektive Deutschland“, externer Linkwww.perspektive-deutschland.de.

„Erfindungsreich“ (Patente)
4. Rang von 439 Kreisen und kreisfreien Städten in Deutschland

Der Patentatlas Deutschland 2002 vom Deutschen Patent- und Markenamt zählte die Region Bodensee-Oberschwaben zur Spitzengruppe bei der Anzahl der Patentanmeldungen.

Ihr Ansprechpartner für weitere Details bei der WFG Region Friedrichshafen ist:
Melanie Straub, Tel. 07541-385 88 40; Fax 07541-385 88 55